Koordination der DZNE-Bildgebung

Für die Koordinierung der DZNE-Bildgebung erfüllt das Nationale Neuroimaging Netzwerk folgende Aufgaben:

  • DZNE Bildgebungs-Leitfaden (SOPs) für MRT-Bildgebung in der klinischen Forschung
    • Dokumentation
    • Vorbereitung und Durchführung von Scans
    • Entwicklung und Implementierung von Bildgebungsprotokollen
  • Qualitätssicherung (QC) in multizentrischen Studien
    • Schnelle Rückmeldung bezüglich der Übereinstimmung von Bildgebungsprotokollen
    • Grobe Bildartefakte
    • Rückmeldung bei Zufallsfunden
    • Phantom-Messungen
  • Scanner und Hardware Harmonisierung
    • Zertifizierung/Qualifizierung von Scannern
    • Ergänzende Technik (Monitore, fMRT Tasten etc..)
    • Tagtägliche Problemlösung – (Hardware-/Softwareprobleme)
    • Softwareupdates
    • Kommunikation mit Herstellern
  • Zentrale Schulung von MRT-Personal
    • Sicherstellung der bestmöglichen Bildqualität